zur Übersicht

Einsatz Bergung (Sa 01.04.2017)
3-2017: Schiffsbergung Fährhafen

Einsatzart:Bergung
Einsatztyp:SEG-Einsatz
Einsatztag:01.04.2017 - 01.04.2017
Alarmierung:Alarmierung durch Polizei
am 01.04.2017 um 12:45 Uhr.
Einsatzkräfte eingetroffen um 13:00 Uhr
Einsatzende:01.04.2017 um 20:00 Uhr
Einsatzort:Fährhafen, CJC Liegegemeinschaft
Einsatzauftrag:Bergung und Verhinderung von weiterem Schadstoffaustritt
Einsatzgrund:Sicherung der Motorjacht CARPHI
Eingesetzte Kräfte
  • 1 Arzt
  • 1 Einsatzleiter DLRG
  • 1 Taucheinsatzführer
  • 2 Einsatztaucher
  • 2 Signalmann
  • 5 Wasserretter
2/1/9/12
Eingesetzte Einsatzmittel - Einsatzleitwagen 1 (ELW 1) - 76-11-1 -
- Gerätewagen Taucher (GW-Taucher) - 76-57-1 -
- Gerätewagen Wasserrettung (GW-WR) - 76-58-1 -
- Mannschaftstransportwagen (MTW) - 76-17-2 -

Kurzbericht:

Die Tags zuvor nach der Winterpause ins Wasser gesetzte Motorjacht CARPHI hat am 01.04.2017 gegen späten Vormittag schnell Wasser genommen und ist am Anleger über Backbord unter den Ponton gesunken. Hier drohte der Ponton bei ablaufendem Wasser weitere Schäden am Wrack zu verursachen. Aufgrund dieser Gefahr und der austretenden Betriebsstoffe wurden DGzRS und DLRG von der WSP beauftragt, die Sicherung des Wracks vorzunehmen und den weiteren Austritt von Schadstoffen möglichst zu verhindern.
In einer aufwendigen Aktion konnten die Taucher schließlich 2 Auftriebskissen und Schleppleinen am Wrack befestigen. Hiermit konnte das Wrack leicht angehoben und unter dem Ponton herausgezogen werden. Das Tochterboot BIENE verschleppte das Wrack im Anschluß an die Hafenkante. Hier wurden noch die Hebegurte angeschlagen, erste Lenzmaßnahmen durchgeführt und das Wrack mittels Kran aus dem Wasser gehoben. An Land mussten die Lenzarbeiten fortgeführt werden, da der Trailer dem Gewicht nicht gewachsen war. Gegen 19:00 Uhr an den Eigner übergeben.
Die Aktion der DGzRS und der DLRG wurde tatkräftig unterstützt von 3 Kameraden der FF Duhnen, die eigentlich eine Bootausbildung im Fährhafen durchführen wollten.
Der Einsatz hat gezeigt, dass auch derartig schwierige Einsätze dank der jahrenlangen kooperativen Zusammenarbeit zwischen DGzRS, FF Duhnen, WSP und DLRG erfolgreich gemeistert werden können.

Eingesetzte Kräfte neben der DLRG SEG:
DGzRS SK HERMANN HELMS und Tochterboot BIENE
WSPR4 der Wasserschutzpolizei Hamburg
FF Duhnen
Kran der Firma Empting Cuxhaven, geordert vom Eigner

Bilder:

Zustand be... ausgetrete... Vorbereitu... Taucher im... erster Heb... eingesetzt... das Wrack ... Anschlagen... Vorbereitu... CARPHI ist...