E-Mail an Tjark Makel:

Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Wichtig: Gross- und Kleinschreibung beachten!

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden

31.07.2017 Montag DLRG Strömungsretter trainieren in der Grimmershörnbucht

Am Wochenende stand für die Strömungsretter der Cuxhavener DLRG ein Training im Watt und in der Elbe vor Cuxhaven auf dem Programm.

Da die DLRG Schwimmer in Einsätzen zur Personenrettung angefordert werden, müssen die lokalen Reviere und deren Gefahren bekannt sein. Deshalb finden die Übungen regelmäßig vor unserer Küste statt. Unter den Augen vieler interessierter Kurgäste bahnte sich eine Strömugsrettungsgruppe, bestehend aus sechs speziell ausgebildeten und ausgerüsteten Rettungsschwimmern, einen Weg durch mehrere Schlickfelder in der Grimmershörner Bucht. Das Resümee der Einsatzkräfte fällt einstimmig aus. Die Rettung von Personen, die sich leichtsinnig durch Missachten der offiziellen Wattwanderzeiten oder fernab geeigneter Wattwanderwege in Gefahr begeben, erfordert ein Zusammenspiel geschulter Wasserrettungseinheiten und verlangt besonders in den Schlickfeldern größte körperliche Fitness der Retter. 

 

Die DLRG Ortsgruppe Cuxhaven e.V. testet in diesem Zusammenhang unterschiedliche Konzepte für eine schnelle und effektive Rettung aus Schlickfeldern und entwickelt bestehende Konzepte kontinuierlich weiter.

 

Das umfangreiche Training wurde mit einer Übungseinheit auf der Elbe abgeschlossen. Hierbei stand die gegenseitige Absicherung der Strömungsretter untereinander und der Einsatz der umfangreichen persönlichen Schutzausrüstung im Vordergrund.

 

 

Begründet in den vielfältigen Einsatzmöglichkeiten der Strömungsretter sind unzählige Übungen zu absolvieren um im Einsatz bestmögliche Erfolge erzielen zu können. Die Einsätze und Trainings finden in der Freizeit statt und gründen auf ehrenamtliches Engagement. 

Kategorie(n)
Berichte - SEG

Von: Tjark Makel

zurück zur News-Übersicht