Lehrgangsübersicht

Deutsches Rettungsschwimmabzeichen - Bronze (Nr.: 151-03-2019)

Dieser Lehrgang hat bereits begonnen!

Voraussetzungen
  • Mindestalter 12 Jahre
Inhalt
  • Rettungsschwimmen in Theorie und Praxis
Ziele
Erlangung des Deutschen Rettungsabzeichen - Bronze
Feststellen der "Rettungsschwimmfähigkeit für Lehrkräfte"
Ausbildungen
Im Rahmen der Ausbildung können folgende Ausbildungen gemäß Prüfungsordnung der DLRG erworben werden:
  • 151 - Deutsches Rettungsschwimmabzeichen Bronze
Veranstalter
Leiter Ausbildung
Fachbereich
Rettungsschwimmen
Veranstaltungsort
Cuxhaven
Leitung
Wolfgang Banduhn
Referent(en)
Hanns Jörg Sauer
Termin(e)
2 Termin(e) insgesamt
  • Do, 05.09.19 19:30 - 20:15 (Kursbeginn-Hallenbad: Beethovenallee, 27474 Cuxhaven)
  • Do, 12.12.19 19:30 - 20:15 (Kursende-Hallenbad: Beethovenallee, 27474 Cuxhaven)
Teilnehmerzahl
Min: 0, Max: 12
Teilnehmerkreis
Eine Mitgliedschaft / Mitgliedschaft in einer bestimmten Gliederung ist nicht erforderlich
Gebühren
  • 2,00 Euro - DLRG-Mitglieder der OG Cuxhaven e.V.
  • 30,00 Euro - DLRG-Nichtmitglieder
Sonstiges
Prüfungen: 200 m Schwimmen in höchstens 10 Minuten, davon 100 m in Bauchlage und 100 m in Rückenlage mit Grätschschwung ohne Armtätigkeit, 100 m Kleiderschwimmen in höchstens 4 Minuten, anschließend im Wasser entkleiden, 3 verschiedene Sprünge aus etwa 1 m Höhe (z.B. Kopfsprung, Paketsprung, Startsprung), 15 m Streckentauchen, zweimal Tieftauchen von der Wasseroberfläche, einmal kopfwärts und einmal fußwärts, innerhalb von 3 Minuten mit zweimaligem Heraufholen eines 5-kg-Tauchringes oder eines gleichartigen Gegenstandes (Wassertiefe zwischen 2 und 3 m), 50 m Transportschwimmen: Schieben oder Ziehen, Fertigkeiten zur Vermeidung von Umklammerungen sowie zur Befreiung aus Halsumklammerung von hinten und Halswürgegriff von hinten, 50 m Schleppen mit Kopf- oder Achselschleppgriff und dem Standard-Fesselschleppgriff, Kombinierte Übung, die ohne Pause in der angegebenen Reihenfolge zu erfüllen ist: 20 m Anschwimmen in Bauchlage, hierbei etwa auf halber Strecke Abtauchen in 2-3 m Tiefe und Heraufholen eines 5-kg-Tauchrings oder eines gleichartigen Gegenstandes, diesen anschließend fallen lassen und das Anschwimmen fortsetzen, 20 m Schleppen eines Partners, Demonstration des Anlandbringens, Vorführung von Herz-Lungen-Wiederbelebung (HLW), Atmung und Blutkreislauf Gefahren am und im Wasser Hilfe bei Bade-, Boots- und Eisunfällen (Selbst- und Fremdrettung) Vermeidung von Umklammerungen Hilfe bei Verletzungen und Ertrinkungsunfällen, Hitze- und Kälteschäden Aufgaben der DLRG,
Meldeschluss
Mo, 26.08.2019